Fettbrände - Schlimmeres verhindern

+ =

Unachtsamkeit ist meist das größte Problem

Die vergessene Pfanne oder Friteuse kann bei Unachtsamkeit schnell zu einer großen Gefahr werden. Ab einer Temperatur von ca. 300°C entzündet sich Fett von alleine. Das Löschen mit Wasser kann schwere Folgen mit sich bringen…

Warum soll ich einen Fettbrand NICHT mit Wasser oder Schaum löschen?

Versucht man das brennende Fett mit Wasser zu löschen kommt es zu einer "Fettexplosion"! Diese kann schweren Brandverletzungen und zu einer Brandausbreitung führen.

Symbol: Achtung
  • Ein Liter Wasser bildet ca. 1700 Liter (~ 6 volle Badewannen) Wasserdampf
  • Flüssiges Fett ist leichter als Wasser
Durch die schnelle Wasserdampfbildung wird das brennende Fett aus dem Behältnis heraus geschleudert.

Das richtige Verhalten bei einem Fettbrand

  • Unbedingt Ruhe bewahren und nicht in Panik geraten
  • Fettbrände nicht mit Wasser löschen
  • Schalten Sie den Herd aus. Am Sicherungskasten Strom abschalten oder die Gaszufur unterbrechen
  • Verlassen Sie den unmittelbaren Gefahrenbereich
  • Alarmieren Sie die Feuerwehr unter der Nummer 112
  • Warnen Sie Ihre Mitbewohner und Nachbarn
  • Symbol: Brandklasse FWenn möglich, versuchen Sie die brennende Pfanne ggf. mit einer Löschdecke oder einem Topfdeckel abzudecken.
    Falls vorhanden kann auch ein Fettbrandlöscher (Brandklasse F) zum Löschen verwendet werden.
    BRINGEN SIE SICH DABEI ABER NICHT IN GEFAHR!
  • Machen Sie sich an der Straße für die Feuerwehr bemerkbar
    • Erläutern Sie den Einsatzkräften sofort, ob sich noch Personen und / oder Tiere im Gebäude befinden und sagen Sie den Einsatzkräften wo genau es brennt

Besucher

54107

Aktualisiert

16.11.2017 - 12:04
W3C HTML & CSS validiert | Copyright © 2012 by Freiwillige Feuerwehr Abbensen